Logo Musikverein

Aktuelles

STEFANI KONZERTE 2022
der Marktkapelle Grassau im Hefter Kultursaal

1. Konzert - Mo. 26.12.2022, 19.30 Uhr
mit dem Kinderorchester  Grassau und der Bläserklasse Grassau
Leitung: Lothar Beyschlag, Stefan Fußeder

2. Konzert - Di. 27.12.2022, 19.30 Uhr
mit der Gemeinschaftsjugendkapelle Grassau-Marquartstein-Reit im Winkl
Leitung: Sebastian Krause

Kartenvorverkauf ab 01.12.2022
bei ticket-scharf.de und Tourist Info Grassau

Eintritt (inkl. VVK-Gebühr): 13,50 €
Schüler/Studenten: 6,90 €

Auf Ihren Besuch freut  sich
der Musik- und Gesangverein Grassau.

Jahreshauptversammlung 2022 des Musik- und Gesangvereins Grassau 1884 e.V.

 Der Musik- und Gesangvereins Grassau 1884 e.V. lädt alle Mitglieder sehr herzlich ein zur Jahreshauptversammlung 2022 am 25.11.2022 um 19 Uhr ins Gasthaus zur Post, kleiner Heftersaal (Seiteneingang 1.Stock).

Tagesordnung:

Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden                                 

  1. Berichte der Beauftragten                                                                   
  2. Bericht der Kassiererin und des Kassenprüfers
  3. Entlastung der Vorstandschaft
  4. Neuwahl des Gesamtvorstands und des Kassenprüfers
  5. Ehrungen
  6. Anträge der Mitglieder
    (Anträge können bis zur Sitzung bei Herrn Gasteiger unter info@musikverein-grassau.de  eingereicht werden.)
  7. Freie Aussprache                                                                                     

Auf Ihr Kommen freut sich die gesamte Vorstandschaft.

Mit musikalischem Gruß
gez. Tobias Gasteiger
1.Vorstand

Wir trauern um Hans-Josef Crump

Mit großer Trauer nehmen wir Abschied von „Jupp“, unserem Freund, Musiker, ehemaligen Vorstandsmitglied, Dirigenten, Kollegen, Musikschulleiter und Vorsitzenden im Stiftungsrat, welcher im Alter von 75 Jahren von uns gegangen ist.

Seit dem Jahr 1975 war er mit dem Ort Grassau fest verbunden. Er war ab 1975-2002 Musikschulleiter und maßgeblich am Aufbau der über die Landesgrenzen hinweg bekannten Musikschule Grassau beteiligt. Er war viele Jahre von 1975-1995 Dirigent und Leiter erst der Jugendkapelle und dann der Marktkapelle Grassau. Im Jahr 1980 gründete er das Grassauer Blechbläser Ensemble und leitete dieses bis ins Jahr 2004. Im Musik- und Gesangverein Grassau war er von 1999-2015 stellvertretender Vorsitzender, ebenso war er Ehrendirigent des Vereins. In der Wolfgang-Sawallisch-Stiftung war er von 2002-2013 Vorsitzender im Stiftungsrat und bis zuletzt Stiftungsrat.

Er war für so viele Musikantinnen und Musikanten aus nah und fern Mentor und Motivator, wir werden ihn deshalb nie vergessen und bleiben ihm in ewiger Dankbarkeit tief verbunden. Mit seiner positiven Lebenseinstellung steckte er Generationen von Schülern an.

Sein Leitgedanke war: „Töne werden zur Musik, wenn sie von Herzen kommen“.

Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen, vor allem seiner Raimunde.

Grassau, Oktober 2022

28.09.2022 - „Der beste Musimoasta für uns.“

Die Marktkapelle Grassau verabschiedet Wolfgang Diem als Dirigenten

1/3 Musikantinnen und Musikanten – 2/3 Publikum … oder umgekehrt? Der Hefterstadel war gesteckt voll: Es ging ineinander über, was sich im Grassauer Hefterstadel eingefunden hatte um das Abschiedskonzert der Marktkapelle Grassau für ihren und mit ihrem langjährigen Kapellmeister Wolfgang Diem zu erleben. Die große Kapelle mit 65 Mitgliedern und rund 200 Zuhörerinnen und Zuhörern erlebten einen musikalisch gelungenen und atmosphärisch lockeren, freundschaftlichen Abend, sind und waren doch viele der Anwesenden selbst Teil des lebendigen Grassauer Musiklebens. Wolfgang Diem hat es seit Jahrzehnten geprägt, hat Musikschüler groß werden sehen, hat sie begleitet von Kinderorchester über Jugendkapelle bis in die Marktkapelle. Ausgesprochen viele haben die Musik auch als Beruf gewählt – und etliche Ehemalige fanden sich nun wieder in Grassau zu Diems Ehren ein, um ein letztes Mal unter seinem Dirigat mitzuspielen.

Standing ovations: Marktkapelle und Publikum ehren den ausscheidenden Dirigenten Wolfgang Diem. Foto Franz Kunert  

26.07.2022 -  Serenade im Steinbruch

Über 400 Zuhörer erlebten einen einzigartigen Sommerabend im Steinbruch in Marquartstein-Lanzing. Die Musikkapelle Marquartstein und - zu Gast - die Markkapelle Grassau spielten ein wunderbares Konzert, eine „Serenade im Steinbruch“.

Noch vor Beginn verzauberte der Ort die Besucher, als sie schon vorzeitig Bänke einnahmen, sich einen guten Platz zu sichern. Blitzblank aufgeräumt bot sich der Steinbruch. Hinter einer leicht aufgeschütteten Bühne stiegen die Felswände senkrecht auf. Weit hinauf musste der Blick, ehe er auf den blauen Himmel traf. Aufgeschüttete Felsbrocken formten so trotz der weiten Flächen so etwas wie einen Raum. All das lud ein, sich darauf einzulassen, und der Alltag war schnell vergessen. Kurzweilig den Musikanten der beiden nebeneinander platzierten Kapellen bei ihrer Vorbereitung zuzusehen.

27.06.2022 - Ein Abschied mit viel Zukunft

Dirigent Wolfgang Diem übergibt die Marktkapelle Grassau an seinen Nachfolger

Mit einem Festkonzert im Hefter-Kultur Saal holte die Grassauer Marktkapelle das Programm nach, das sie schon für die Stefani-Konzerte im Dezember 2021 geplant hatte. Wegen Corona musste damals alles ausfallen Nun legten die Musikantinnen und Musikanten mit großer Bravour alles an den Tag, was sie zu bieten hatten. Zugleich war mit dem Abklingen der Pandemie auch der Zeitpunkt erreicht, an dem Wolfgang Diem – 27 Jahre lang Dirigent der Marktkapelle – das Ende dieser Tätigkeit erreicht sah. Schon seit zwei Jahren stand für ihn fest, dass er nach 25 Jahren aufhören wolle, doch dann kam Corona. Und Diem wollte in dieser Situation weder seine Kapelle im Stich lassen noch einem Nachfolger die unlösbare Aufgabe zumuten, quasi im Homeoffice ein neues Orchester zu dirigieren. Nun war der richtige Zeitpunkt gekommen: Die Mitglieder der Marktkapelle hatten mit Stefan Fußeder einen neuen Dirigenten gewählt; ihnen stand ein reiches Repertoire zur Verfügung; und bevor eine neue Orchesterzeit anbrach, sollte mit einem Festkonzert richtig gefeiert werden. 

27.06.2022 - Fulminantes Eröffnungskonzert des Chiemgau Alm Festivals

Marktkapelle Grassau mit Wolfgang Diem überzeugt im Rachlhang

Grassau. In großartiger Bergkulisse und in der unglaublichen Akustik des Rachlhangs eröffnete die Marktkapelle Grassau mit Dirigent Wolfgang Diem das diesjährige dreiwöchige Chiemgau Alm Festival.

Bereits die Einstimmung mit dem melodischen „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ schuf eine besondere Atmosphäre, der sich die Zuhörer, die sich zuhauf im Rachlhang oberhalb der Marktkapelle lagerten, nicht entziehen konnten. Stücke wie ein Festmarsch von Beethoven oder die „Alpina Saga“ von Thomas Doss, der „Rekrutenmarsch“ und „Wir Musikanten“, Klassiker der Blasmusik, prägten das wunderschöne Konzert. Die Musikanten sandten einen musikalischen “Gruß an Tscherms“, die südtiroler Partnerstadt, ein Stück, geschrieben vom Karl Kamml. 

08.06.2022 - Konzertwochenende der Marktkapelle Grassau

BERGKONZERT "Klingende Hochplatte"

am Samstag, 25.6.  | 15.00 Uhr
am Rachlhang Naturbühne
anschließend Hoagart auf der Rachlalm mit Alphörner, MiaFia, Kinkblech, Weisenbläser und Tanzlmusi der Marktkapelle

 

FESTKONZERT "Abschiedskonzert Dirigent Wolfgang Diem"

am Sonntag, 26.6. | 19.30 Uhr
im Hefter-Kultur Saal.

 

Beide Konzerte Eintritt frei!

05.05.2022 -  75. Geburtstag von Hans-Josef Crump

Anlässlich des 75. Geburtstag von Hans-Josef Crump (Ehrendirigent des Musik- und Gesangvereins) spielte die Marktkapelle im Innenhof des neuen Seniorenzentrums an der Kaiserblickstraße ein Ständchen für Ihn. Der sichtlich erfreute Jubilar war viele Jahre lang Leiter der Musikschule in Grassau und leitete die Marktkapelle Grassau sowie die Grassauer Blechbläser. Die Musikschule hat er in mühsamer Arbeit aufgebaut und zur Talentschmiede entwickelt, welche weiter über die Grenzen des Landkreises Traunstein bekannt ist.

24.04.2022 -  Grassau und Berlin – zwei Orchester mit einer Gemeinsamkeit

Marktkapelle Grassau wählt ihren neuen Dirigenten

Im Internet ist zu lesen, bei den „Berliner Philharmonikern“ sei es das erste und einzige Mal vorgekommen, dass ein neuer Dirigent gewählt werden konnte. Grassau macht Berlin diesen Erfolg jetzt streitig – die Marktkapelle Grassau hat jetzt auch einen neuen Dirigenten gewählt.

Ein bisschen anders als in Berlin lief es in Grassau dann aber doch ab: Während in Berlin erst Kandidaten gewählt und dann davon überzeugt werden mussten, nach Berlin zu kommen, hatten sich in Grassau auf Wolfgang Diems Einladung hin, sich einer Wahl zu seiner Nachfolge als Dirigent der Marktkapelle zu stellen, drei potenzielle Nachfolger gemeldet. „Ich wollte die Gelegenheit nutzen – andere dirigieren oft länger als sie wollen, weil sich keine Nachfolger finden, und bei mir meldeten sich gleich drei, die meine Nachfolge antreten möchten“, so Wolfgang Diem. Und so waren Sebastian Krause, Johann Baptist Schmuck und Stefan Fußeder im März zum Vordirigieren eingeladen und haben jeweils sehr unterschiedlich und auf höchstem Niveau durch die Probe geführt und ihre Sicht in die Zukunft der Marktkapelle vorgestellt.

Wir danken allen dreien sehr herzlich für die tollen Proben und die viele Mühe, die sie sich dabei gemacht haben. Ende März fand dann die Wahl statt und Stefan Fußeder hat sie gewonnen. Im Herbst wird der Stab übergeben, in den Stefani-Konzerten im Dezember wird man die Marktkapelle dann zum ersten Mal unter seiner Leitung hören können.

Bild: Die Marktkapelle erklingt erstmals unter der Stabführung von Stefan Fußeder beim Vordirigieren. (Foto: T.Gasteiger)

29.11.2021 - Absagen möchten wir aber auch nicht!

Traditionelle Stefani-Konzerte der Marktkapelle Grassau im Sommer?!

Die Marktkapelle Grassau mit Ihrem Dirigenten und Leiter Wolfgang Diem möchten nicht schon wieder die Stefani-Konzerte komplett absagen, deshalb haben sich die Verantwortlichen kurzer Hand entschieden die Konzerte in den Sommer zu verlegen. Ein Konzert am Rachl-Hang für die Bergbegeisterten und eins im Tal im Heftersaal für alle. Die Termine stehen auch schon fest und zwar der 25. und 26.06.2022. Die Marktkapelle Grassau freut sich auf sommerliche Temperaturen zu den verschobenen Stefani-Konzerten. Eingeladen werden zu den Konzerten auch unsere jüngsten aus Jugendkapelle und Kinderorchester. Bei schlechtem Wetter finden einfach beide Konzerte im Heftersaal statt. Nähere Infos folgen dann im Frühjahr.

18.08.2021 - Grassauer Marktkapelle spielt zugunsten der Geschädigten der Flut in Rheinland-Pfalz

„Die meisten Musiker dieses Vereins leben im Ahrtal und sind von der Flutkatastrophe betroffen. Instrumente und Zubehör wurden von den Fluten weggerissen oder lagen tagelang im Schlamm“, informierte der Vorsitzende des Grassauer Musik- und Gesangvereins, Tobias Gasteiger kurz vor Beginn des Konzerts.

An den Kauf neuer Instrumente sei für viele derzeit nicht zu denken, stünden doch andere Ausgaben im Vordergrund. Die Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler, die bereits 1910 gegründet wurde und 70 aktive Musiker zwischen zwölf und 90 Jahren hat, möchte dafür sorgen, dass alle Vereinsmitglieder so schnell wie möglich wieder ein Instrument in Händen halten können, und hofft auf Unterstützung. Damit möchte die musikalische Gemeinschaft ein wenig dazu beitragen, die Katastrophe zu verarbeiten und ein wenig Zuversicht zu verbreiten.

09.08.2021 - Jazzfrühschoppen im Kurpark -  Großartiges Konzert von Teacher´s Groove

Ein Konzert, das nicht nur hervorragend gespielt, sondern zudem noch beschwingte Stimmung zauberte, bot die Bigband „Teacher´s Groove“ beim Jazzfrühschoppen im Kurpark. Im Rahmen der Sommerkonzerte des Musik- und Gesangvereins genoss das Publikum über eine Stunde beste Unterhaltung.

05.08.2021 - Vereinsleben unter erschwerten Bedingungen  - Musik- und Gesangverein blickt zurück

Das musikalische Leben in Grassau trotz Pandemie aufrechtzuhalten, war in den vergangenen eineinhalb Jahren nicht einfach, informierte Vorsitzender Tobias Gasteiger in der Jahreshauptversammlung des Musik- und Gesangvereins. Sobald und sofern es möglich war, wurde geprobt und gespielt.

Die Marktkapelle Grassau gratuliert Ehrenvorstand Willi Ettenberger zum 60. Geburtstag

Am Sonntag den 11.07.2021 machte sich die Marktkapelle mit rund 30 Musikantinnen und Musikanten auf nach Unterwössen um dem Ehrenvorsitzenden und langjährigen 1. Vorstand des Musik- und Gesangvereins zum 60. Geburtstag eine Freude zu machen. Die Marktkapelle spielte die Märsche „Mein Heimatland“, „Ruetz“ und „Bozner Bergsteigermarsch“. Im Anschluss lud der Ehrenvorstand alle Musikantinnen und Musikanten noch zu Speis und Trank ein.

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Musik- und Gesangvereins Grassau 1884 e.V.

 

Liebes Mitglied!

Na endlich! Den Corona-Lockdown haben wir überstanden und so sind auch wieder Vereinsveranstaltungen in Präsenz möglich. Daher wollen wir gemeinsam auf die vergangenen Jahre zurückblicken und haben diesmal eine Jahreshauptversammlung gleich über zwei Jahre – 2019 und 2020.

Dazu lädt der gesamte Vorstand herzlich ein zur

Jahreshauptversammlung am Sonntag, 25.07.2021 um 19.30 Uhr im Gasthaus zur Post, Hefterstadel.


Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Bericht des 1. Vorsitzenden                         
  2. Berichte der Beauftragten                                                    
  3. Bericht der Kassiererin und des Kassenprüfers für das Geschäftsjahr 2019
  4. Bericht der Kassiererin und des Kassenprüfers für das Geschäftsjahr 2020
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Ehrungen
  7. Anträge der Mitglieder
    (Anträge können noch bis spätestens 18.07.2021 bei Herrn Gasteiger eingereicht werden.)
  8. Freie Aussprache                                                                

Auf Ihr Kommen freut sich die gesamte Vorstandschaft.

 

Mit musikalischem Gruß
gez. Tobias Gasteiger
1.Vorstand

Premiere von „Gruß an Tscherms“

Sommerkonzert der Oim Musi

Grassau (tb) – Ein besonderes Schmankerl bot der Musik- und Gesangverein beim letzten Sommerkonzert, zum ersten Mal wieder im Heftersaal. Die Sechsköpfige „Oim Musi“ spielte ihre Eigenkompositionen und begeisterte zudem mit der Premiere der Freundschaftspolka „Gruß an Tscherms“.

Auch wenn das Konzert im Heftersaal stattfand, so konnte man sich doch gut auf eine Alm träumen. Die sechs Musiker, Beatrice Kutzschenbach-Diem (Waldhorn), Sabine Huber (Zither), Wolfgang Diem (Blasflügelhorn), Lothar Beyschlag (Trompete) Georg Huber (Kontragitarre) und Karl Kamml (Akkordeon) als Komponist, schafften es mit ihren feinen Klängen, das Publikum zu einem Hoagart auf den Berg zu entführen.

Kurpark wurde zum Konzertsaal

Großartiges erstes Sommerkonzert

Grassau (tb) – In der wunderschönen Kulisse des Grassauer Kurparks, unter majestätisch anmutenden großen Bäumen lud der Musik- und Gesangverein Grassau zum ersten und sehr besonderem Sommerkonzert ein. Als Interpreten konnte das Grassauer Blechbläser Quartett gewonnen werden. Den vier Vollblutmusikern gelang es die Freiluftbühne in einen Konzertsaal zu verwandeln.

13.03.2021 - Marktkapelle Grassau trifft sich online zur Gesamtprobe

Bereits seit November letzten Jahres treffen sich Dirigent Wolfgang Diem und die Mitglieder der Marktkapelle nun in kleineren Gruppen oder zum Einzelunterricht online. Die derzeitigen Auflagen der Infektionsschutzverordnung erlauben lediglich Einzelunterricht in Präsenz. Nun hat sich die Marktkapelle erstmals, gemischt durch fast alle Instrumente, zur Probe getroffen. Eine Probe wird dadurch natürlich nicht ersetzt und alle freuen sich auf Gesamtproben. Jeder der Teilnehmer schaltet sich während der Proberei auf stumm und der Dirigent spielt das Stück mittels Tonträger oder aus dem Internet ein und dirigiert dazu, damit jeder seine Stimme dazu spielen kann. Es klappt doch unerwartet gut, so zu proben. Am Ende einer jeden Probe werden dann noch die sozialen Kontakte gepflegt, auch gern bei einem Glas Wein oder einem Bier vor dem Bildschirm.

23.12.2020 - Stafanikonzerte der Marktkapelle Grassau

Marktkapelle Grassau wird online zu sehen sein

wir berichteten bereits darüber, dass heuer die traditionellen Stefanikonzerte am 26. und 27.12.2020 im Heftersaal in Grassau ausfallen werden.

Die Marktkapelle hat sich aber für Ihre treuen und zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer eine kleine Überraschung einfallen lassen damit zumindest ein „Stefanifeeling“ online hergestellt werden kann.

Die jeweiligen Videos die durch unsere ehrenamtlichen, aber sehr professionellen, Vereinsfilmer Katharina Anner und Thomas Mix erstellt wurden könnt Ihr zum jeweiligen Start des „regulären“ Konzertes am 26. und 27.12. jeweils ab 19:30 Uhr online auf dem youtube-Channel der Marktkapelle Grassau anschauen. Katharina Anner hat heuer bereits zwei Videos für die Marktkapelle bearbeitet und ins Netz gestellt und zwar ein Video zur Corona-Challenge und ein Zusammenschnitt der Generalproben des Stefanikonzertes aus dem Jahr 2019. Seit also gespannt auf die beiden Videos an den beiden üblichen Konzerttagen mit Start jeweils ab 19:30 Uhr, schaut vorbei und genießt das „Stefanifeeling“.

Hier der Link:

YOUTUBE/MARKTKAPELLEGRASSAU

07.12.2020 - Die beliebten Stefani-Konzerte der Marktkapelle Grassau können 2020 nicht stattfinden

Der Musik- und Gesangsverein Grassau blickt auf ein Jahr mit vielen musikalischen Alternativen zurück

Im Dezember 2020 ist „Corona-Pandemie“ zum „Wort des Jahres“ gewählt worden, es findet kaum noch Livemusik statt, Spielstätten und Konzertsäle sind geschlossen und die „staade Zeit“ ist viel ruhiger als sonst.
Der Musik- und Gesangverein Grassau gegr. 1884 e.V. blickt dennoch auf ein erlebnisreiches Jahr 2020 zurück.

30.06.2020 -  Endlich wieder Musik

Erstes Sommerkonzert im Kurpark

Grassau(tb) – Unter freiem Himmel im wunderschönen, großzügigen Kurpark im Dorfzentrum von Grassau, fand nun das erste Sommerkonzert des Musik- und Gesangvereins Grassau statt. Das Publikum genoss das hervorragende Konzert. Die Moderation übernahm Markus Dieck.

01.06.2020 - Aktuelle Videos findet ihr auf dem Youtube-Kanal von Katrin Anner

Blasmusikchallenge auf Facebook

https://www.youtube.com/watch?v=aay_ZgROTGs

Mitschnitte von der Stefanikonzert-Generalprobe der Marktkapelle

https://www.youtube.com/watch?v=tDkigI8p4hs

Carpe Diem - Grassauer Stefani Konzerte 2019

Grassau – „Carpe diem“ hieß das moderne Stück, mit dem die Grassauer Marktkapelle heuer ihr Konzertprogramm zu Stefani begann. „Nimm den Diem“, mag sich auch der frühere Dirigent Hans-Josef Crump vor 24 Jahren gesagt haben, als er einen Nachfolger suchte. Seitdem leitet Wolfgang Diem die Kapelle. Und immer zu den Weihnachtsfeiertagen trifft sich die musikalische Jugend von Grassau beim Stefani-Konzert – Jugend egal welchen Alters: Die derzeit Aktiven tummeln sich auf der großen Bühne, die Ehemaligen und die Familien mischen sich unter das Publikum, schwelgen in Erinnerungen und staunen über den Fortschritt der Kapellenmitglieder.

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Moier Sepp (Josef Moritz)

Der Musik- und Gesangverein Grassau nimmt Abschied von seinem langjährigen Ehrenmitglied dem Moier Sepp (Josef Moritz, verstorben am 07.11.2019).

Der Sepp war ein musikalisches Urgestein von Grassau. Er leitete von 1978-2004 die Trachtenkapelle Grassau. Er war ein Vollblutmusikant aber auch treuer Konzertbesucher.

Das Musi spuin hat er in der Nachkriegszeit autodidaktisch gelernt, viele Musikstücke hat man sich damals aus dem Radio runtergehört, so war auch er jemand, der ohne Noten sehr gut zurechtkam.

Bei den in der 70ger und 80ger Jahren wöchentlichen Heimatabenden –dem Oimtanz – hat der Sepp mit seinen Mannen immer vui Stimmungsmusi gmacht und bei so manchem jungen, in der Musikschule super ausgebildeten Musikanten, einen großen Eindruck hinterlassen.

Im August 2019 war er noch mit seiner Frau auf dem Musiausflug in Tscherms/Südtirol dabei und hat sich auch da noch leidenschaftlich mit uns über Musikauswahl und musikalischen Ausdruck unterhalten.

Nun hat er uns doch sehr überraschend verlassen und er wird uns abgehen.

Lieber Sepp! Ruhe in Frieden. Wir werden dich immer in unserer Erinnerung behalten.

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Manfred Barczyk

Der Musik- und Gesangverein Grassau 1884 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied Manfred Barczyk (verstorben am 27.09.2019).

Manfred war von 1977-1987 Dirigent des heutigen Achentalchores. Er war seit 1976 Mitglied im Verein also mehr als 43 Jahre. Er gestaltete das Grassauer Musik- und Kulturleben maßgebend in dieser Zeit mit. Neben der Wiederbelebung der legendären Grassauer Faschingskonzerte, der Mitorganisation des 100-jährigen Bestehens des Musik- und Gesangvereins im Jahr 1984, gestaltete er zusammen mit dem Chor viele Konzerte und Veranstaltungen in Grassau.

Manfred wurde gerade deshalb zum Ehrenmitglied in unserem Verein ernannt.

Lieber Manfred für alles was du für die Musik in Grassau getan hast, möchten wir dir herzlich vergelts Gott sagen, der Musik- und Gesangverein wird Dir stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Mögest Du in Frieden ruhen.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.

14.08.2019 - Marktkapellenausflug nach Tscherms

Vom 09.-11.08. begab sich die Marktkapelle mit einem voll besetzten Bus zum Musikfest unserer Partnermusik und Partnergemeinde Tscherms in Südtirol.

10.08.2019 - Spektakuläre Musik mit der Marktkapelle Grasssau im Steinbruch Bosch

Die Marktkapelle Grassau hat ihr Sommerkonzert am Donnerstag den 08. August kurzfristig vom Hefterstadel in den Steinbruch Bosch in Lanzing Marquartstein verlegt. Grund dafür war die bereits frisch angelegte Naturbühne, die ursprünglich für ein anderes Konzert geplant war.

08.07.2019 - Großer Klang mit großer Besetzung

Marktkapelle Grassau spielt Ihr zweites Sommerkonzert im gut besuchtem Hefterstadel.

In voller Besetzung mit rund 50 Mitgliedern zeigte die Marktkapelle Grassau mit Ihrem Dirigenten Wolfgang Diem Ihr vielseitiges Repertoire. Im Rahmen des Chiemgauer Alm Festival hätte die Marktkapelle Ihr Sommerkonzert heuer in der “Philharmonie von Grassau“ dem Rachlhang gespielt. Zum Glück ist man in Grassau mit dem Hefterstadel auch fürs Regenwetter vorbereitet und kann bei jedem Wetter für Musik und Zuschauer ein Dach bieten!

12.06.2019 - Chiemgau Alm Festival

Klingende Hochplatte mit der Marktkapelle, Alphorntrio und Oim Musi

Mit der klingenden Hochplatte endet das 14-tägige Chiemgau Alm Festival am 7. Juli. Traditionell bildet der letzte Tag einen der Höhepunkte mit gleich drei Veranstaltungen an der Hochplatte. Die dortigen Almen bieten eine perfekte Kulisse.

10.06.2019 - Marktkapelle beim Feuerwehrfest in Übersee

Gleich in doppelter Funktion war die Marktkapelle Grassau am Sonntag den 02.06.2019 zum 150-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Übersee gefahren.

29.05.2019 - Jahresprogramm als Faltblatt

Kurzfristig haben wir uns entschieden unser Jahresprogramm in einem kleinen Faltblatt zusammen zu stellen - blättern Sie doch mal durch unser Musikantenjahr - die Flyer liegen bei der Gemeinde und im Tourismusbüro auf.

15.05.2019 - Jugendkonzert begeistert

Mit Vorfreude und einer gewissen Spannung sehen die Musikschule Grassau und die Musikkapellen im Achental dem alljährlichen Jugendkapellentreffen entgegen. Junge Musikanten aus der Musikschule Grassau mit ihren sieben Zweigstellen und rund 1000 Schülern stellen darin traditionell ihre Fortschritte unter Beweis. Es war ein mitreißender Abend, der heuer, organisiert durch den Musik- und Gesangverein Grassau, im Heftersaal stattfand.

15.04.2019 - Tobias Gasteiger übernimmt Musik- und Gesangverein

Willi Ettenberger zum Ehrenvorstand ernannt

32 Jahre wirkte Willi Ettenberger in der Vorstandschaft des Musik- und Gesangvereins mit, darunter 19 Jahre als erster Vorsitzender. Für dieses außergewöhnliche Engagement wurde der scheidende Vorsitzende zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Nach einstimmiger Wahl in der Jahreshauptversammlung im Kleinen Heftersaal wird nun Tobias Gasteiger als Vorsitzender den Verein führen.

29.12.2018 -   Begeisternde Alphorn-Soli im gleichnamigen Capriccio

Stefani-Konzerte der Marktkapelle Grassau im Heftersaal

Für die Zuhörer ist es Tradition, für die Marktkapelle Grassau ein Jahreshöhepunkt, wenn sie sich im Heftersaal in zwei Stefani-Konzerten präsentiert. Das Programm ist an beiden Abenden dasselbe, der Einstieg jeweils anders. Im ersten Abend beginnt das Kinderorchester mit Marlene Noichl. Im zweiten Abend spielt die Jugendkapelle mit dem Nachwuchs aus Grassau und Reit im Winkl unter Sebastian Krause auf.

15.12.2018 -   Schönes, besinnliches Adventskonzert

Achentalchor bot zwei Stunden besinnliche Unterhaltung

Mit weihnachtlichen Liedern, viele davon kannten die Zuhörer in der bis zum letzten Platz besetzten Aula, unterhielt der Achentalchor während seines Adventskonzert. Unterstützt wurden der Chor von der „Mietenkamer Stubnmusi“.

27.11.2018 -  Die Highlights des Jahres im Dezember

Mit dem Konzert im Advent verabschiedet sich der Achentalchor ins nächste Jahr. Das immer gut besuchte Konzerte findet in der Schulaula in Grassau statt und ist einer der Höhepunkte im Musikjahr des Musik- und Gesangvereins Grassau.

29.06.2018 -   Schwungvolles Sommerkonzert - Achentalchor überzeugte mit „Gute-Laune Konzert“

Mit begeistertem Applaus wurde dem Achentalchor mit seiner Dirigentin Daniela Küfner für das gelungene Sommerkonzert in der Aula der Mittelschule gedankt. Die knapp 30 Sängerinnen und Sänger  stimmten mit vielen Liedern gekonnt auf die Sommerzeit ein.

07.06.2018 -  Marktkapelle Grassau bringt First zurück

2.Vorständin des Musik- und Gesangverein Grassau Maria Aicher sichtlich erleichtert

Die Marktkapelle Grassau hat in geheimer Aktion einen Teil des Firstes von Maria und Tobias Aicher (Neubau Viehhausen) gestohlen. Anstatt zu proben hat man die Zeit am Donnerstag den 07.06.2018 genutzt, den First festlich im Hefterstadel herzurichten und zu schmücken, um im Anschluss in fast voller Besetzung mit dem First bei regnerischem Wetter zum Neubau zu marschieren. 

22.05.2018 -  Erfolgreiches Wertungsspiel der Marktkapelle in Ainring

Mit 49 Musikern und Musikerinnen trat die Marktkapelle Grassau im Wertungsspiel des Bezirks Chiem- und Rupertigau des Bayerischen Blasmusikverband an. Das richtete die Musikkapelle Ainring in der Turnhalle Mitterfelden aus. Die Reise hat sich gelohnt. Nicht nur wegen der Tipps aus dem Jurygespräch, sondern auch wegen des Ergebnisses: „Mit ausgezeichnetem Erfolg“ und damit dem höchsten Prädikat wertete die fünfköpfige Jury die Leistung der Grassauer mit Dirigent Wolfgang Diem.

28.12.2017 -  Zwei wunderbare Stefanikonzerte der Marktkapelle Grassau

Kinderorchester und Jugendkapelle Grassau spielten zum Auftakt Grassau.

Es ist Tradition, dass die Marktkapelle Grassau mit zwei Stefanikonzerten im Heftersaal kulturelle Jahreshöhepunkte setzt. Stehende Ovationen am Ende bezeugten, die mehr als 60 Musikanten haben das Publikum heuer besonders begeistert. An den beiden aufeinanderfolgenden Konzerttagen spielte die Marktkapelle das gleiche Programm, vor allem am zweiten Tag, war der Heftersaal voll, das Publikum begeistert.

03.12.2017 - Volles Haus beim Adventskonzert

Achentalchor unter neuer Leitung

Grassau (tb) – Daniela Küfner, die neue Chorleiterin und Dirigenten überzeugte beim Adventskonzert des Achental-Chors in der Aula der Mittelschule Grassau. Neben Weihnachtslieder, gab es bayrische Geschichten und Gedichte.

3.08.2017 - Konzert im Steinbruch

Am Donnerstagabend haben sich in Lanzing im Steinbruch Bosch die Musikanten der Musikkapelle Marquartstein und der Marktkapelle Grassau mit ihren Dirigenten Konrad Müller und Wolfgang Diem zusammengetan um ein Konzert der besonderen Weise zu geben. Die Filmmusik stand im Vordergrund, was die Kulisse im Hintergrund nur noch beeindruckender erscheinen ließ.

06.05.2017 - Wertungsspiel der Marktkapelle Grassau in Brannenburg

Am Samstag den 6. Mai machte sich die Marktkapelle in aller Früh ins Inntal nach Brannenburg auf.

Nach einem knackigem Einspiel und den  letzten Vorbereitungen für die Konzertwertung in der Stufe IV (Oberstufe), traten wir vor die Jury des MON (Musikbund von Ober- und Niederbayern).

Die Turnhalle der Schule war mit einigen Zuhörern gefüllt und Vorfreude auf die beiden Stücke „Tannhäuser Festival“ aus der Feder von Richard Wagner und „New York Ouvertüre“ von Kees Vlak machte sich unter uns Musikanten breit.

Skiausflug der Marktkapelle in 2017

Am Samstag den 4. März ginge es in aller Früh in Richtung Wildschönau. Dort angekommen wurden sich sofort die Ski angeschnallt und die Pisten erobert. Einige von uns gingen zum Langlaufen.

Mittags kehrten die Skifahrer zum Essen ein, leider wurde es dann ziemlich windig.

Nach unserem erfolgreichen Skitag ging es in die Unterkunft: Das Zuhaus vom Schwaighof, dass wir ganz für uns hatten. Die Hausherren versorgen uns mit sehr gutem Abendessen und anschließend wurden die Instrumente hervorgeholt und fleißig Musi-gespielt.

Am Tag darauf war das Wetter leider sehr schlecht und es regnete in Strömen. Wir beschlossen daher die Festung in Kufstein zu besichtigen. Da wir am späten Vormittag in Kufstein eintrafen konnten wir beim täglichen Konzert der Heldenorgel dabei sein. Die Heldenorgel ist die größte Freiluftorgel der Welt. Wir durften uns sogar den Spieltisch der hochmodernen Orgel genauer ansehen. Nach einem ausgiebigen Rundgang in der Festung, wurde das Wochenende bei einem gemütlichen Mittagessen abgeschlossen.

Vielen Dank an die Organisatoren, dass alles so reibungslos geklappt hat!

Teilnahme der Marktkapelle an der Faschingshochzeit in Grassau am 18.02.2017

© Musik- und Gesangverein Grassau 1884 e.V.